BMoD - Bildungsmedien on Demand

BMoD - Bildungsmedien on Demand

Was ist das?

Bei der elektronischen Mediendistribution BMoD (Bildungs-Medien on Demand) werden den Schulen die bestellten Medien (Filme, Videos, DVDs, ...) nicht mehr körperlich sondern digital über das Internet verliehen. Eine Ladung der Filme über das Internet ist dabei aber nicht erforderlich, da die Medien bereits auf einem speziellen Server in der Schule zur "Freischaltung" bereit liegen.

Funktionsweise des Systems:

In der erforderlichen Hardware in der Schule sind die Dateien der entleihbaren digitalen Medien zuzüglich des notwendigen Schulmedienserverprogramms bereits gespeichert. Über das Internet werden nur noch bestimmte Mediendaten, die sogenannten Metadaten (Schlüsseldaten) verschickt; da diese sehr klein sind (meist nur bis 3 KB) geht ihr Versand über das Internet sehr schnell. Mit diesen Schlüsseldaten kann erst auf die gespeicherten Mediendateien zugegriffen werden. Nach der allgemeinen Verleihzeit von 2 Wochen werden die Metadaten automatisch auf dem Medienserver wieder gelöscht. Natürlich kann man dieses Medium auch sofort wieder bestellen.

 

Der Verleih der Online-Medien ist für die Schulen ebenso kostenlos wie der Verleih der konventionellen Medien.